Nr. 6 Juni 2004
 

Nr. 6 Juni 2004

Aus dem Inhalt:
  • Gastkommentar: Ohne die 6,0 verliert der Eiskunstlauf seinen Mythos
  • Interview: Stefan Lindemann: "Ich darf mich auf dem Erfolg nicht ausruhen"
  • Annette Dytrt: "Ich muss noch härter trainieren"
  • Kurz nachgefragt bei Andrejs Vlascenko
  • "Minitournee" macht Hoffnung auf mehr - 17. DEU-Tour
  • Premiere für romantisches Eismusical "Romeo und Julia" in Deutschland
  • GGI-Pokal in Grimma mit vielen Talenten
  • Grimma als Mekka der Hobbyläufer
  • Lehrgang mit Valentin Nikolajew
  • Manfred Schnelldorfer und der Axel
  • Nachwuchslehrgang in Berlin
  • Tagesordnung für den 50. ISU-Kongress
  • Gailhaguet als Präsident zurückgetreten
  • Eine Sportart mit Visionen: Synchronlauf eine Herausforderung für Trainer und Choreographen
  • In NRW fehlen Konzepte und Visionen - wohin steuert der Eiskunstlauf?
    Rollkunst:
  • "Skate Attack" Hessen verteidigt EM-Titel
  • Premiere für Rohde/Contreras beim 7-Türme-Pokal
    Östereich
  • Pinzolo - Finale des European Criteriums: "Der Nachwuchs ist unser Potenzial für die Zukunft"
    Schweiz
  • 19. Internationaler "Säntiscup" 2004
  • Delegiertenversammlung im Rekordtempo
Titelbild: Die Weltmeister im Paarlaufen 2004 Marina Totmianina/ Maxim Marinin

5,20 EUR incl. 7 % UST zzgl.
 

 
 

 



 
Ihr Warenkorb ist leer.

Service


Lieferprobleme
Sie haben Ihre Pirouette nicht erhalten? Bitte schicken Sie uns eine Email. Hier klicken

Adressänderung
Sie wollen umziehen?
Damit die Pirouette auch am neuen Wohnort ankommt bitte benachrichtigen Sie uns rechtzeitig. Hier klicken



Aktuelle Bücher


Zubehör für den Eissport bei Amazon kaufen